Ausbildung zum Ultraleichtpiloten

 

 

Ultraleichtfliegen - was ist das?

 

Das Fliegen mit Ultraleichflugzeugen ist eine moderne Form des Motorflugs.

 

Ultraleichflugzeuge (UL) werden in gewichtskraft- und dreiachsgesteuerte Luftsportgeräte unterteilt. Die Dreiachser sind meist doppelsitzig, wiegen max. 472,5 Kilogramm, haben ein eingebautes Rettungssystem und unterscheiden sich heutzutage äußerlich kaum noch von "richtigen" Motorflugzeugen.

 

Mit ihren sparsamen 80 oder 100 PS-Motoren erreichen moderne ULs häufig Geschwindigkeiten von über 220 km/h. Weil sie nicht mit teurem Flugbenzin sondern mit Autobenzin betankt werden, kostet die Flugstunde deutlich weniger als in der Echo-Klasse.

 

Und nicht zuletzt wird diese Art des Fliegens ultraleicht genannt, weil sie kostengünstig und leicht zu erlernen ist.

 

Haben Sie Lust bekommen, einfach mal ultraleicht abzuheben? Probieren Sie es z.B. mit eine  Schnupperkurs aus.

 

Umschulung vom PPL

 

Der Unterhalt Ihrer Privatpilotenlizenz (PPL) ist Ihnen zu teuer? Sie benötigen kein viersitziges Flugzeug? Sie wollen auch mit modernen, leisen und spritsparenden Flugzeugen unterwegs sein?

Dann erweitern Sie Ihre jetzige Lizenz und erwerben Sie zusätzlich die Sportpilotenlizenz! Sofern Sie im Besitz einer gültigen Privatpilotenlizenz (PPL-A/B/C) sind, benötigen Sie lediglich wenige Flugstunden bzw. für PPL-C Inhaber eine Umschulung in die Handhabung und Bedienung eines Ultraleichtflugzeuges. Dies findet alles in unserer Flugschule statt, eine theoretische oder praktische Prüfung ist nicht erforderlich. Sie können sich die Zeit für die Umschulung frei einteilen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Flugschule Phoenix-Bodensee - Ihr kompetenter Partner für Rundflüge, Flugausbildung und professionelle Luftaufnahmen in Friedrichshafen am Bodensee